Takujo-Konro nennt man Topf und Tischofen, auf denen, ähnlich unserem Fondue, verschiedene Gerichte bei Tisch zusammen mit den Gästen – oder für die Gäste – zubereitet werden.
Donabe heißt es, wenn der Topf aus Keramik ist und Tetsunabe wenn er aus Gusseisen ist.

Wir haben uns für die gusseiserne Variante entschieden, da dieser Topf bei Bedarf so heiß wird, dass man Fleisch gut darin anbraten kann, wie z. B. beim Sukiyaki.
Wenn Sie es ganz traditionell mögen, kochen Sie auf einem original japanischen Konro oder Sie bereiten alles auf dem heute in Restaurants üblichen, gasbetriebenen Tischkocher zu.