Die japanische Limonade/Ramune hat einen der ältesten und effektivsten Flaschenverschlüsse:
eine Glaskugel wird durch das Gas der Kohlensäure von innen sehr fest gegen den Verschluss gedrückt.
Der Vorteil: immer wieder verwendbar, hygienisch, da leicht zu reinigen.
Der Nachteil: für Nichtkenner nicht leicht zu öffnen.

Damit Sie nicht vor der verschlossenen Flasche verdursten, zeigen wir hier einmal, wie es funktioniert:
c_Ramune_5er

1) die perforierte Folie am Flaschenhals aufreißen und entfernen
Plastikkappe abnehmen, das Mittelteil mit dem Daumen nach unten herausdrücken,
2) dieses Teil in das obere Loch vom blauen Flaschenkopf stecken und
3) sehr kräftig nach unten drücken. Dadurch fällt die Glaskugel in den verengten Hals der Flasche,
4) wodurch sie im oberen Flaschenhals verbleibt.
5) Da der blaue Trinkaufsatz der Flasche an den Seiten Schlitze hat, enststeht kein Unterdruck beim Trinken, weil Luft nachströmen kann.